Der neuste Eintrag ist immer zuoberst. Falls du zum ersten Mal hier bist, solltest du zu hinterst anfangen. - Viel Spass, Roman

Übrigens, um Kommentare zu schreiben, braucht ihr euch nicht anzumelden. Einfach unter "Choose an identity" die Option "Nickname" wählen und euren Namen angeben.

Thursday, October 25, 2007

American culture

Man gewöhnt sich ja an viele Eigenheiten ziemlich schnell: Turn on red, dem Coiffeur "Trinkgeld" zu geben, keine Radarfallen (hehe), Drive-thru-Bankomaten, kein Alkohol in der Öffentlichkeit oder dass hier alles etwas grösser ist (versucht mal alleine 1 Gallone Milch zu trinken, bevor sie schlecht wird..)

Andere Dinge bereiten einem eher Mühe: etwa dass man teilweise ab 13 heiraten (New Hampshire), teilweise ab 14 Auto fahren, mit 18 in den Krieg in Irak, jedoch erst ab 21 Jahren ein Bier trinken darf.. :) Nunja, glücklicherweise stellt das für mich ja keine Hürde mehr dar.
Aber Amerikaner sind häufig auch sehr pedantisch was Regeln und Gesetze angeht: Zum Grillabend wollten wir diese Woche zwei Flaschen Wein kaufen. Da nur ich den Pass und die anderen nur ihre ID dabei hatten, erhielten wir jedoch nichts. Nicht, dass der Verkäufer ihnen nicht geglaubt hätte bereits 21 zu sein, aber ohne US-Ausweis wird nur der Pass mit gültigem Visum (!) akzeptiert. Und damit ich nicht einfach nochmal alleine reinkommen kann, wurde ich mit einem 24h-Verkaufsverbot belegt. Sehr ärgerlich..

Aber noch etwas Positives: Gestern wurde ich wieder einmal angehalten. Same place, probably even the same cop.. Diesmal war ich bei der Universität zu schnell unterwegs. Hier reichen glücklicherweise ein paar nette Worte.. :) Ich glaub ich sollte für nächstes Mal ein kleines Präsent besorgen. Ne Flasche Wein oder so.. ;)

Diese Woche waren wir ausserdem mal an einem Computer Science Kolloquium an der Uni. Craig Nevill-Manning von Google sprach über "Scale Makes Things Interesting *and* Useful". Für Informatiker war dies natürlich ein sehr interessanter Anlass und dementsprechend gut besucht.

3 comments:

GrafKoks said...

Kauf Alkohol beim Schnapsladen an der Plainsboro Plaza (auf dem riesigen Parkplatz wo auch der Superfresh Supermarkt ist). Die Inder dort fragen prinzipiell nie nach einem Ausweis.

Anita said...

Dr Officer mit Wy z Bestäche, würd i mir no mau überlege! Besser isch mit Schwiizer Schoggi! Söu der schicke? De hesch öppis feins, wo drmit chasch chlineri und grösseri Missgschick usbügle!;)
Äs amüsiert mi scho, dass mit Uswis muesch go Alkohol chaufe!
Übrigens, hani müesse nocheluege, wieviu ä Gallone isch. Hät nid dänkt soviu. De muesch würklech pressiere mit trinke, bevor si überegheit!

Roman Fuchs said...

Normalerweise gehe ich auch dorthin, aber mein Kollege wohnt eben in der Nähe von Whole foods market.

Schon klar, Wein empfiehlt sich nicht unbedingt. Schweizer Schokolade kann ich aber auch hier kaufen. Es gibt in Princeton sogar einen Lindt Chocolate Shop! :)