Der neuste Eintrag ist immer zuoberst. Falls du zum ersten Mal hier bist, solltest du zu hinterst anfangen. - Viel Spass, Roman

Übrigens, um Kommentare zu schreiben, braucht ihr euch nicht anzumelden. Einfach unter "Choose an identity" die Option "Nickname" wählen und euren Namen angeben.

Thursday, August 9, 2007

History

Wie alles begann:
Bereits früh interessierte ich mich für ein Austauschsemester.
In Europa primär für Lund in Schweden, das ich bereits bei meinem Eurotrip '05 besuchte, und in Übersee für die USA. Als neu ein Abkommen mit der University of California at Berkeley abgeschlossen wurde, war meine meine erste Wahl klar. Das Interesse war jedoch sehr gross und es gab eine ETH-interne Auswahl. Diesmal hat es jedoch geklappt und so werde ich nun im Januar 2008 mein letztes Studiensemester an der UC Berkeley absolvieren. :-D Da ich eigentlich nur noch sehr wenige Kreditpunkte für meinen Abschluss benötige und ich die locker während diesem Semester holen kann, suchte ich mir für das kommende Herbstsemester ein Praktikum ebenfalls in den USA.

Praktikum:
Nach meinem Praktikum in der Finanzbranche bei der UBS Investment Bank, wollte ich nun mal Erfahrungen in einer IT-Firma machen. Ich bewarb mich bei Google für ein Praktikum in Mountain View, CA oder Santa Monica, CA und drei Wochen später bei Siemens Corporate Research in Princeton, NJ. Leider erwies sich der Vorlauf bei Google als zu gering und ich erhielt das Angebot für zwei 45-minütige Bewerbungsinterviews erst 3 Monate später.. (vor acht Tagen) :-/ So lange konnte ich nicht abwarten und hab daher unterdessen bei Siemens zugesagt. Ich bin aber noch mit den Recruitern von Google in Kontakt und prüfe meine späteren Möglichkeiten bei Google. Wer weiss, vielleicht verlängert sich mein Auslandaufenthalt ja noch.. :)

Vorbereitungen:
Der administrative Aufwand für die USA ist nicht zu unterschätzen und es gab zahlreiche Formulare auszufüllen. Mein Besuch auf der US-Botschaft in Bern verlief aber glücklicherweise recht zügig (2h). Leider konnte ich erst mein Visum für das Praktikum beantragen. Für das Studiensemester darf ich das Prozedere (mit allen Kosten) nocheinmal in den USA wiederholen.
Nach 4 Wochen WK und einer Woche Ferien in Ayia Napa, habe ich nun die letzten zwei Wochen damit verbracht mein Lohnkonto für zahlreiche Tools zu plündern (US-taugliches Natel, Digicam, MP3-Player (Anything but iPod), CH-Fahne, Züri-T-Shirt, .. ) und möglichst alle Leute nochmal zu besuchen. Ich hatte sogar noch die Gelegenheit auf dem Zürichsee Wakeboard zu fahren. S geilscht! :D

Abschiedsparty:
Am zweitletzten Wochenende gabs dann noch eine kleine Abschiedsparty bei mir zuhause. Schlussendlich waren wir doch knapp 20 Leute, trotz einigen ferienbedingten Absenzen.. :-/ Ich danke allen, die gekommen sind. Es war ein sehr schöner Abend! Und vielen Dank für eure Kommentare auf meiner Schweizer Fahne, so fühl ich mich über dem Teich doch schon viel näher zuhause. Falls euch noch ein Spruch einfällt, der nicht auf meiner Fahne fehlen darf, nur her damit. Sigi: Streng dich ein bisschen an, wie kann man unseren Klassiker beim Pokern einfach so vergessen.. :-(

1 comment:

ueli said...

Bin gester au na in Bern gsi wegem Visum. Bin 1 Stund zfrüeh det gsi (trotz em Baustelle-Chaos rund um de Bahnhof Bern) und han schliesslich 30 Minute vor mim eigentliche Termin bereits wieder chönne gah! :-)

Guete Flug morn und bis bald!