Der neuste Eintrag ist immer zuoberst. Falls du zum ersten Mal hier bist, solltest du zu hinterst anfangen. - Viel Spass, Roman

Übrigens, um Kommentare zu schreiben, braucht ihr euch nicht anzumelden. Einfach unter "Choose an identity" die Option "Nickname" wählen und euren Namen angeben.

Monday, November 26, 2007

Welcome to Miami

Ein absolutes Highlight auf unserem Trip war natürlich South Beach Miami. :) Neben einem schönem Strand wird einem vor allem ein geniales Nachtleben geboten. Sehr gerne wäre ich noch für das Wochenende geblieben, dann hätte auch Nikki Beach und das Space geöffnet, die wohl besten Clubs in Miami. Als wir dort waren, fand gerade die White Party mit über 10'000 LGBT-Leuten statt. Dennoch fanden auch wir etwas für unseren Geschmack. Nach einem Abstecher in eine Bar mit eher freizügiger Bedienung die auch schon mal auf dem Tresen tanzte und einem die Flasche an den Mund hielt, gingen wir noch ins Mansion, einem edlen Club in einem alten Art Déco-Theater. Es war eine tolle Nacht. Miami in einem Wort zusammengefasst: sexy! :)

Weiter gings nach Key West, das nur gerade 90 Meilen von Kuba entfernt liegt. Der Übersee-Highway dorthin ist besonders bei Sonnenuntergang sehr schön zu fahren. Key West hat wirklich einen speziellen Charme. Einige Schriftsteller und US-Präsidenten wussten das schon zu schätzen. Am Freitag nach Thanksgiving war schliesslich der Black Friday, der Beginn der Weihnachtsverkäufe mit teilweise unglaublichen Rabatten (thanks Zeller for the tip! :)). Auf Key West war davon jedoch nicht viel zu spüren, ich hab nur ein paar Geschenke gekauft.. :)

Vor der Rückfahrt nach Princeton gings noch kurz in die Everglades, wo man sich den eher schläfrigen Alligatoren teilweise so fest nähern konnte, dass man sie hätte anfassen können. (was wir natürlich trotzdem nicht riskiert haben..)

Es war wirklich ein toller Road Trip und ziemlich komfortabel mit unserem RV. Die Kombination aus Tom Tom und Google Maps auf dem iPhone stellten sich als unverzichtbare Tools heraus, so dass wir auch ohne grosse Planung ziemlich gut zurecht kamen. Neben einer Menge toller Eindrücke nehme ich auch etwa 50 Mückenstiche (what a pain! but I can't stop scratching..) aus Florida mit. Die warens aber absolut wert. Die zurückgelegte Strecke beträgt eindrückliche 3337 Meilen! :)

5 comments:

GrafKoks said...

Sieht toll aus. Sehr schöne Bilder übrigens! Alle von dir?

Roman Fuchs said...

Vielen Dank. Die Fotos auf dem Blog sind alle von mir. Im Album zum RoadTrip ist etwa ein Drittel von den anderen Jungs (z.B. die Fotos wo ich abgebildet bin.. ;) oder die Nahaufnahmen der Voegel (Sam))

Anonymous said...

Danke viu mou für d Charte wo us us Key West gschickt hesch. Si isch hüt acho. Am Bricht und de Fotine a heit drs würklech sehr schön gha. Jetz isch haut wieder schaffe agseit! ;-) Geisch ar Wiehnachte zur Chrischtine uf Toronto?

Roman Fuchs said...

Gern gscheh. Wäge Wiehnachte hani no nüt abgmacht, aber sobalds mitem Visum vorwärts goht, lüti ihne a..

Zia said...

People should read this.